Patronat
 
 

Hauptsponsoren

 
 

Cosponsoren

 
 

Partner

 
 

Gönner

 
 

Kannenfeldpark

Bild: Isabelle Rieder • © VISIT BASEL AG
Kannenfeldpark
 

Kannenfeldpark

Beim Kannenfeldpark handelt es sich mit knapp 10 ha Fläche nicht nur um die grösste Parkanlage Basels, sondern gleichzeitig auch um eine der Schönsten, insbesondere bekannt für seine variantenreiche Vegetation. Betritt man die Parkanlage, so stellt sich einem noch heute unweigerlich die Frage, ob hier mal ein Friedhof gelegen haben könnte. Wir finden beispielsweise auf der Seite der Burgfelderstrasse ein mächtiges Eingangsportal, sehen eine Umfriedungsmauer, die in Stein gehauenen vier Gottesmänner Moses, Daniel, Johannes und Paulus, staunen ob gewissen Denkmälern und wundern uns über die geometrische Anlage mit axial angeordneten Alleen. Und in der Tat, die Parkanlage liegt auf dem ehemaligen Gottesacker Kannenfeld, auf den Gräbern von rund 46'000 Toten. Der Friedhof wurde bei seiner Planung weit vor die Stadtmauern gelegt, mit deren Schleifung man im Zuge des am 27. Juni 1859 verabschiedeten Gesetzes zur Stadterweiterung begonnen hatte, und war von 1868 bis 1932 in Betrieb. Tatsächlich zum Park konnte die Anlage aber erst 1951 werden, nach dem heftig geführten Pietätstreit, der um den Kannenfeldpark entbrannte. Noch heute können wir die imposanten Eiben, grossen Fichten und majestätischen Schwarzföhren entdecken, die aus der Zeit des einstigen Friedhofs stammen. Heute ist dieser wunderschöne Park längst von Kindern, Spaziergängern, Ruhesuchenden und den Freunden des chinesischen Schattenboxens in Beschlag genommen. Eine grosse grüne Oase, längst von der Stadt eng umschlungen.

Der Kannenfeldpark ist folgenden Artikeln erwähnt:
 
► Artikel «Vom Basler Eichhörnchen» (19. März 2015)
► Artikel «Der Basler Riese» (8. Juni 2012) 

 

Öffnungszeiten
 
Der Kannenfeldpark ist täglich geöffnet. Beachten Sie aber bitte, dass der Park über Nacht geschlossen wird. 
 
Lageplan (Google)

 
 
BASEL INSIDER
 

Wir danken Ihnen, dass Sie die Urheberrechte an den Inhalten, Bildern und Logos innerhalb dieser Website beachten!

 

BASEL INSIDER © VISIT BASEL AG • CH-4001 Basel