Patronat
 
 

Hauptsponsoren

 
 

Cosponsoren

 
 

Partner

 
 

Gönner

 
 

Bricklive: 12. bis 21. Mai 2017

Bild zVg. MCH Group AG
 

Bricklive: Die grösste Show für LEGO®-Fans der Welt in Basel

►Artikel von Christian Rieder

 
Fast unglaublich. Aus der 1932 gegründeten Firma des dänischen Tischlermeisters Ole Kirk Christiansen ist der heute grösste Spielzeughersteller der Welt gewachsen. Der findige Mann stellte damals in seinem Unternehmen, das er aus «leg godt» (dänisch für «spiel gut») hergeleiteten Abkürzung «LEGO» taufte, erstmal aber Holzbauklötzchen her. Erst 1949 fertigte er erste Bausteinchen aus Kunststoff. Es handelte sich um farbige Kunststoffquader aus Celluloseacetat, deren Oberseiten, wie bei den heutigen Steinen, mit Noppen besetzt waren. Die Unterseite war jedoch völlig hohl, was dazu führte, dass mit diesen Steinen gebaute Modelle nicht besonders stabil waren. Dieses Problem wurde beseitigt, indem in die Unterseite der Steine Röhren integriert wurden. Dieses Kupplungsprinzip wurde am 28. Januar 1958 von Ole Kirk Christiansens Sohn Godtfred zum Patent angemeldet. Was daraus entstanden ist resp. entstehen kann, lässt sich nun in Basel bewundern. Vom 12. bis 21. Mai 2017 findet während der muba die weltweit grösste Show für LEGO®-Fans in der Messe Basel statt!

 

Soviel ist klar: Die muba, die in diesem Jahr bereits zum 101. Mal stattfindet, wird vom 12. bis zum 21. Mai wieder tausende Besucher anziehen und mit ihren spannenden Themen begeistern. Parallel zur muba kommt mit der Bricklive aber auch die weltweit grösste Show für LEGO®-Fans nach Basel und wird Kinder und Erwachsenen gleichermassen zum Staunen bringen. In der Halle 1 der Messe Basel kann auf der riesigen Fläche von über 15'000 Quadratmetern während der zehn muba-Tage vom 12. bis 21. Mai 2017 nach Herzenslust mit den berühmten Steinen gespielt und es können sogar eigene Kreationen und gemeinsam Werke erschaffen werden. 

 

Es gibt aber auch viel zu sehen, zum Beispiel die grösste LEGO®-Figur, die jemals in der Schweiz zugegen war – ein lebensgrosses Mammut! Wer sich unter den Dimensionen der Elefanten-Vorfahren nicht viel vorstellen kann, sollte jetzt genau lesen: Über vier Meter lang, drei Meter hoch und eineinhalb Meter breit ist sowohl der echte Koloss, wie auch die LEGO®-Version. Für den detailgetreuen Nachbau inklusive riesiger Stosszähne brauchte es unglaubliche 400’000 Steinchen und sage und schreibe 900 Arbeitsstunden in denen gesteckt, nachjustiert und geprüft wurde. Das Ergebnis lässt dafür sicher den ein oder anderen Hobby-LEGO®-Bauer vor Neid erblassen. Für das richtige Ambiente hat das Mammut ausserdem noch einige Eiszeit-Kollegen mit dabei: Säbelzahntiger, Dodos, Schildkröten und Co. können ebenfalls in der LEGO®-Version bewundert werden.

 

Und noch mehr ist zu sehen! Ob Schlösser, Drachen, Ritter, Prinzessinnen, Zauberer und weitere Fabelwesen – der Bereich Brick Kingdom schafft eine beeindruckende Kulisse für den Besucher. Durch viele Modelle in Lebensgrösse erhalten die Gäste das Gefühl, inmitten einer mittelalterlichen Fantasiewelt zu sein. Die Hauptfigur Prinzessin Orra muss ihr Königreich gegen den Drachen Mithrog verteidigen. Dieser ist gleichzeitig auch der überwältigende Blickfang der Sammlung. Vier Meter hoch, stösst Rauch aus und empfängt die Besucher mit glühenden Augen und integrierten Klang- und Geräuscheffekten.

 

Bei ihrem Kampf gegen Mithrog wird Prinzessin Orra auch vom Zauberer Abbra unterstützt. Abbra ist eine von fünf lebensgrossen Figuren, bei denen Besucher die Möglichkeit haben, Fotos von sich neben den Märchengestalten aufzunehmen. Um das interaktive Erlebnis noch zu intensivieren, können Besucher auf einem lebensgrossen LEGO®-Thron Platz nehmen und sich als Erinnerung ein Foto mit nach Hause nehmen.

 

Sogar eine Fanzone ist an der Bricklive eingerichtet, in welcher LEGO®-Fans ihre grossartigen Kreationen ausstellen; riesige Schiffe, ganze Bahnhöfe, ja ganze Städte und sogar verschiedenste Raumfahrzeuge gibt es zu entdecken! Wenn das Ole Kirk Christiansen sehen könnte ...! Unglaublich!

 

Wichtig zu wissen ist eigentlich nur, dass der Besuch der Bricklive nicht im muba-Ticket eingeschlossen ist (umgekehrt hingegen schon). Sollten Sie bereits im Besitz eines (bezahlten!) muba-Tickets sein, so bezahlen Sie aber nur noch die Differenz zum Bricklive-Ticketpreis. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

 

Bricklive 2017 (direkter Link)

101. muba 2017 (direkter Link)

 

Apropos LEGO®: Wussten Sie, dass, statistisch betrachtet, heute jeder Mensch auf der Welt im Durchschnitt 80 LEGO®-Steine besitzt?

 
 
Bild zVg. MCH Group AG
 
BASEL INSIDER Patronat
 
BASEL INSIDER Potronatsträger: VISIT BASEL
 
BASEL INSIDER Potronatsträger: BASEL FOR EXPATS
 
BASEL INSIDER Potronatsträger: Pro Innerstadt Basel
 
BASEL INSIDER auf Facebook
 
BASEL INSIDER auf Facebook
 
BASEL INSIDER Hauptsponsoren
 
BASEL INSIDER Hauptsponsor: barfi.ch
 
 
BASEL INSIDER Cosponsoren
 
BASEL INSIDER Partner: Buchhandlung Bider & Tanner
 
BASEL INSIDER Co-Sponsor: Basler Fyynkoscht GmbH
 
BASEL INSIDER Co-Sponsor: Brauereirestaurant Linde
 
BASEL INSIDER Cosponsor: Grassi & Co. AG
 
BASEL INSIDER Partner
 
BASEL INSIDER Partner: RTV 1879 Basel
 
BASEL INSIDER Partner: Theater Basel
 
BASEL INSIDER Hauptsponsor: Paphos Weine GmbH
 
BASEL INSIDER Partner: Swiss Smart Map
 
 
BASEL INSIDER Cosponsor: Restaurant Rubino
 
BASEL INSIDER Partner: Em Bebbi sy Jazz: 21. August 2015
 
BASEL INSIDER Partner
 
BASEL INSIDER Medienpartner: Telebasel
 
BASEL INSIDER Partner: The Basel Journal
 
BASEL INSIDER Medienpartner: RegioBasel Eventkalender
 
BASEL INSIDER Gönner
 
BASEL INSIDER Hauptsponsor: VISIT BASEL FANCLUB
 
BASEL INSIDER
 

Wir danken Ihnen, dass Sie die Urheberrechte an den Inhalten, Bildern und Logos innerhalb dieser Website beachten!

 

BASEL INSIDER © VISIT BASEL AG • CH-4051 Basel