Patronat
 
 

Hauptsponsoren

 
 

Cosponsoren

 
 

Partner

 
 

Gönner

 
 

Willkommen im Basler Online-Nachschlagewerk

 
► Basler Geschichte ◄ ► Basler Geheimtipps ◄ ► Basel Insider News ◄ ► Basel aktuell ◄
 

Wettbewerb der Woche

Jede Woche tolle Preise zu gewinnen! ► Am Wettbewerb teilnehmen 

 

Basler Stadtführungen und Stadtrundgänge

Die schönsten Rundgänge durch Basels Altstadt ► Stadtführungen 

 

Auf dem Laufenden bleiben ...

Abonnieren Sie die kostenlosen Basel Insider News! ► Detailinformationen 

 

Veranstaltungsempfehlung

► Artikel von Christian Rieder

 

200 Jahre Kantonspolizei Basel-Stadt: Grosse Parade

 

Die Kantonspolizei Basel-Stadt wird 200 Jahre alt! Wobei genau genommen zu formulieren wäre: Die Kantonspolizei Basel-Stadt ist 200 Jahre alt. Sie hatte diese Woche Geburtstag! Aus diesem Grund findet diesen Samstagnachmittag, am 25. Juni 2016, eine grosse Polizeiparade durch die Basler Innerstadt statt. ► Artikel lesen

 

Aus aktuellem Anlass

Geschätzte Leserinnen und Leser!


Seit einer Woche läuft nun die 15. UEFA Fussball-Europameisterschaft, wobei es genau genommen ja eigentlich «erst» die 13. Ausgabe ist, da bekanntlich die ersten beiden Turniere 1960 und 1964 noch unter dem Namen «Europapokal der Nationen» ausgetragen wurden. Aber egal, schön ist in jedem Fall, dass die Menschen in ganz Europa ihren jeweiligen Nationalmannschaften ganz fest die Daumen drücken, sich aber durchaus auch über die Leistungen anderer Nationen freuen können und diesen viel Respekt zollen. Schön ist natürlich auch, dass die Europameisterschaft, nachdem wir diese 2008 in der Schweiz – unter anderem in Basel – und zusammen mit unserem Nachbarn Österreich austragen durften, nun wieder ein Nachbar Austragungsland ist, Frankreich!

 

Wie es der Name schon sagt, wird die Fussball-Europameisterschaft von der Union des Associations Européennes de Football, kurz UEFA, ausgetragen. Da Sie ja wohl, wie derzeit alle Europäerinnen und Europäer, zu den Fussballexperten zu zählen sind, so wissen Sie ja sicher, dass das torreichste EM- resp. EdN-Spiel der Halbfinal von 1960 war, als Frankreich von Jugoslawien mit 5:4 aus dem Turnier geworfen wurde. Und Sie wissen sicher auch, dass der Endrunden-Rekordtorschütze bis zum heutigen Tag Michel Platini heisst, der an der UEFA Fussball-Europameisterschaft 1984 sage und schreibe 9 Tore schoss. Der Franzose und spätere UEFA Präsident hatte also damals massgeblichen Anteil, dass Frankreich in Frankreich Europameister wurde. Wird Frankreich in Frankreich dieses Jahr wieder Europameister? Wir werden sehen! Und wir sind gespannt, wie sich am Sonntag die Schweiz gegen Frankreich schlägt. Aber wie auch immer, was uns die UEFA an tollem Fussball bietet, ist ganz sicher spannend und faszinierend. Und in diesem Zusammenhang sei Frage an Sie, als Expertin, als Experte, erlaubt: Wussten Sie, dass eben diese UEFA in Basel gegründet wurde?

 

Ja, das ist in der Tat so, denn das entscheidende Treffen, welches als offizielle Gründung der UEFA gilt, fand am 15. Juni 1954 im Hotel Euler in Basel statt! Insgesamt nahmen daran 28 Nationalverbände teil, wobei die Tschechoslowakei Rumänien vertrat, dessen Abgeordnete kein Visum erhalten hatten; England vertrat Wales, und die griechischen Gesandten trafen verspätet ein. Gegründet wurde trotzdem.

 

Der 15. Juni 1954 war übrigens der Tag vor dem Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft in der Schweiz, die, Sie wissen das natürlich, im «Wunder von Bern» gipfelte, Basel aber mit sechs Partien im nigelnagelneuen «Joggli» die meisten Spiele bescherte. Am Treffen im Euler waren selbstverständlich José Crahay, Henri Delaunay und Ottorino Barassi dabei, die eigentlichen UEFA-Pioniere – und natürlich der Basler Ernst Thommen. Thommen war Präsidenten des schweizerischen Fussballverbandes und Mitglied des Exekutivkomitees der FIFA (vom 25. März bis 28. September 1961 sogar Interimspräsident der FIFA) sowie Direktor der Sport-Toto-Gesellschaft, zu deren Gründung er der Ideenlieferant war. Ohne den Fussballfunktionären Ernst Thommen wäre, nebenbei bemerkt, die Weltmeisterschaft 1954 wohl niemals in der Schweiz ausgetragen worden. Und auch das «Joggeli» gäbe es ohne ihn wohl nicht.

 

Wenn Sie also während der UEFA Fussball-Europameisterschaft am Hotel Euler vorbei fahren, dann wissen Sie jetzt: Hier, im 1865 im Auftrag von Abraham Euler und wahrscheinlich von Rudolf Ludwig Marting realisierten Gebäude, nahm gewissermassen alles seinen Anfang. Expertenwissen halt …!

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen weiterhin begeisternde Fussballabende!

 

Ihre Basel Insider

 

Basler Zeitgeschichte

► Artikel von Christian Rieder

 

«Oh non …!» Der Airbus-Absturz von Habsheim


Aus dem Lautsprecher kam nur noch ein entsetztes «Oh non, oh non, oh non …». Dann riss der im wahrsten Sinne des Wortes brandneue Airbus A320 der Air France eine 200 Meter lange Schneise in den Wald und ging in Flammen auf. Was hier in Habsheim, 25 Kilometer vor Basel, im Juni 1988 vor den Augen der 5000 Besucherinnen und Besucher der damaligen Luftfahrtschau geschah, beschäftigt bis heute, denn die Ursache für das Unglück ist bis heute umstritten. ► Artikel lesen

 

Basler Zeitgeschichte

► Artikel von Christian Rieder

 

Töfftöff; als das Automobil in Basel Einzug hielt 

  

Man würde es wohl von der heutigen «Velo-Stadt» (Fahrrad-Stadt) Basel nicht erwarten, aber einst war die Faszination der Baslerinnen und Basler für Automobile wirklich gross. Logisch, das erste Automobil, das in Basel unterwegs war, ja das war selbstverständlich eine Sensation. Wussten Sie aber auch, dass in Basel schon sehr früh auch Automobile gebaut wurden? Gebaut wurde aber noch was ganz anderes, nämlich der erste bemerkenswerte Autounfall am 24. Juli 1903 – und der war beileibe spektakulär …! ► Artikel lesen

 

Ausflüge in die Region

► Artikel von Christian Rieder

 

Marché du Canal Couvert de Mulhouse

  

Ein Besuch auf dem Marché du Canal Couvert ist mehr als eben mal einkaufen gehen. Dieser Markt ist sensibler Ort der menschlichen Begegnung, Treffpunkt der Kulturen und Weltanschauungen, er ist Ort von Arm und Reich, ja eigentlicher Spiegel einer multikulturellen und alten Stadt, der einst der Bau einer Mühle den Namen gab – bis heute als Mühlrad im Stadtwappen präsent. Ein bunter Markt und Menschen in malerischem Habit – Hautfarben, Traditionen, Religionen und Erwartungen treffen hier in einzigartiger Weise aufeinander. Eine spannende Welt! ► Artikel lesen