Patronat
 
 

Hauptsponsoren

 
 

Cosponsoren

 
 

Partner

 
 

Gönner

 
 

Willkommen im Basler Online-Nachschlagewerk

 
► Basler Geschichte ◄ • ► Basler Geheimtipps ◄ • ► Basel Insider News ◄ • ► Basel aktuell ◄
 

Wettbewerb der Woche

Jede Woche tolle Preise zu gewinnen! ► Am Wettbewerb teilnehmen 

 

Basler Stadtführungen und Stadtrundgänge

Die schönsten Rundgänge durch Basels Altstadt ► Stadtführungen 

 

Auf dem Laufenden bleiben ...

Abonnieren Sie die kostenlosen Basel Insider News! ► Detailinformationen 

 

Aktuell: Ein Wochenende voller Highlights

► Aktuelle Programmhinweise von Christian Rieder

 

Mit dem Freitag, 22. August 2014, beginnt eines der grossen Wochenenden in Basel. Unzählige Veranstaltungen stehen auf dem Programm – und sonniges Wetter gibt’s als Supplement!

 

Den Auftakt bildet am Freitagabend ein riesiges Fest: «Em Bebbi sy Jazz» geht in die 31. Ausgabe. Auch dieses Jahr werden sich wohl wieder über 70'000 Besucherinnen und Besucher ins nur gerade 700 x 700 Meter grosse Festivalgelände in der Grossbasler Altstadt drängen. Hintergründiges zum «Em Bebbi sy Jazz» und zum aktuellen Programm der Ausgabe 2014 lässt sich hier in Erfahrung bringen: ► Em Bebbi sy Jazz

 

Am Samstagmorgen geht es dann gleich weiter mit Jazz: Wie jedes Jahr lädt die Bürgergemeinde ab 10:30 Uhr zur traditionellen Benefizveranstaltung «Em Bebbi sy Burgergmaind» ins Stadthaus. Der diesjährige Partner ist der Verein Werkatelier. Eine Modenschau, happy Jazz und gute Stimmung erwarten die Besucherinnen und Besucher bis um 16:30 Uhr. ► Bürgergemeinde der Stadt Basel
 
Der Samstag ist der «Tag der Stadttore». Bereits zum zweiten Mal unter privater Regie von Patrick Schlenker öffnen der Pulverturm und die Basler Stadttore ihre Pforten für interessierte Besucherinnen und Besucher. Dieses Jahr zählt auch das Spalentor wieder dazu. Eine perfekte Gelegenheit für die Bevölkerung also, einen Blick hinter die alten Mauern zu werfen. Bei allen drei Toren wird es Führungen geben (St.Alban-Tor: 10:00 und 13:00 Uhr; Spalentor: 11:00 und 14:00 Uhr; St. Johanns-Tor: 12:00 und 15:00 Uhr), der Pulverturm steht zur freien Besichtigung offen. ► Tag der Stadttore

 

Ebenfalls am Samstag öffnet die neue Sonderausstellung in der Barfüsserkirche: «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg». Der Erste Weltkrieg veränderte die Welt wie kein Krieg zuvor. Obwohl die Schweiz von direkten Kriegshandlungen verschont blieb, kam es auch hier zu tiefgreifenden Erschütterungen. Basel war als Grenzstadt nah am Krieg und spürte die Auswirkungen des Krieges besonders stark. Die Ausstellung zeigt mit Filmen, Fotografien, Dokumenten sowie in Installationen und Hörstationen, welche Auswirkungen dieser globale Krieg für die Schweiz und für Basel als Grenzstadt hatte und bis heute hat. Zum gleichen Thema bieten übrigens die Spezialisten von VISIT BASEL auch Stadtführungen an. Die nächste öffentliche Durchführung findet am Montag, 25. August 2014 um 17:30 Uhr statt. ► Sonderausstellung «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg» ► Stadtführung «Basel im Ersten Weltkrieg»

 

Am Samstagabend steht dann das grosse Fest «500 Jahre Basler Rathaus» auf dem Programm, was den Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildet. Selbstverständlich empfiehlt sich nicht nur ein Besuch des Festgeländes auf dem Markplatz; das Rathaus selbst wird nämlich seine Türen öffnen, was interessierten Besucherinnen und Besuchern einen Blick hinter die Kulissen des altehrwürdigen Gebäudes erlaubt! ► Festprogramm «500 Jahre Basler Rathaus»

 

Und wer jetzt noch immer nicht genug hat, der kann sich noch für die VISIT BASEL Stadtführung am Sonntagmorgen mit anschliessendem Brunch à discrétion anmelden. Aber aufgepasst, es hat nur noch ganz wenige Plätze verfügbar! Anmeldung spätestens bis Freitagnachmittag! ► Stadtführung mit anschliessendem Sonntagsbrunch à discrétion

 

Aktuell: Neue Stadtführung ab August 2014

► Programmhinweis von Christian Rieder

 

Basel im Ersten Weltkrieg

  
«Basel im Ersten Weltkrieg», so heisst die neue Stadtführung der VISIT BASEL Militärgeschichts-Experten. Pünktlich zum bedeutsamen 100. Jahrestag des Kriegsausbruchs kommt dieser neue Rundgang ins Programm, denn der Erste Weltkrieg war für Basel viel einschneidender, als so manche zu wissen glauben. ► Detailinformationen Stadtführung «Basel im Ersten Weltkrieg»

 

Aktuell: CYCLOPE bis September 2014

► Artikel von Christian Rieder

 

CYCLOPE Basel • Hommage an Jean Tinguely
 
Der Zyklop ist da! Im Juli 2014, feierte das Openair-Spektakel der Sonderklasse, CYCLOPE, in Basel Premiere. Ein einmaliges Erlebnis unter freiem Himmel erwartet die Baslerinnen und Basler, aber auch all jene, die aus weitem Umkreis in unsere Stadt pilgern, um das verrückte Spektakel, das frei nach Jean Tinguely interpretiert ist, zu sehen. CYCLPOE findet in einer spannend-urbanen Gegend Basels statt, am Klybeckquai. Vor gut zwei Jahren wurde im Sinne einer initialen Massnahme mit der Umgestaltung des über ein Kilometer langen Quais entlang der heutigen Uferstrasse begonnen. Sukzessive wird das Gelände nun als neuer Freiraum der Öffentlichkeit übergeben. Und genau hier geht das Openair-Spektakel über die Bühne! Und besser als hierher könnte es auch gar nicht passen, denn Schauplatz ist ein verlassener Vergnügungspark. Die Überreste einer Achterbahn liegen da, ein Karussell rostet vor sich hin, Schaubuden verwahrlosen, die Verzierungen verblassen. Eine geheimnisvolle Stimmung liegt über dem Gelände. Man scheint das Lachen und die Musik der vergangenen Zeit zu hören. Es ist das Reich der melancholischen Poesie, der Träume aus Zuckerwatte und zerplatzten Seifenblasen und der Erinnerung an sprühendes Leben. Und dann plötzlich beginnt sich das Karussell wieder zu drehen …! Jetzt ist also alles bereit für die erwarteten 60'000 Zuschauer diesen Sommer, die gewaltige, 17 Meter hohe Bühne und eine Tribüne für 1’000 Personen stehen. Die Akrobaten, Tänzer, Luftartistiker, Pantomime, Clowns und Musiker sind eingetroffen, bereit, Jean Tinguely die Referenz zu erweisen! ► Artikel lesen und Infos anschauen